Willkommen bei der Firma Pro-Tec Industrieservice GmbH

Bruttostromerzeugung in Deutschland:

40,4%

Bruttosromerzeugung in Deutschland für 2019 durch Erneuerbare Energieträger

226,4 Mrd. kWh

Stromproduktion durch Erneuerbare Energieträger

59,6%

Bruttostromerzeugung in Deutschland für 2019 durch Konventionelle Energieträger

393,4 Mrd. kWh

Stromproduktion durch Konventionelle Energieträger
Im Rahmen von Werkverträgen führen engagierte und fachspezifisch ausgebildete Teams Service- und Wartungsleistungen an verschiedenen Anlagentypen durch. Eine routinierte Organisation sichert dabei die hochwertige Qualität und professionelle Planung.

Die Windenergie beeinflusst maßgeblich die Erfolgsgeschichte der erneuerbaren Energien. Der Mensch versteht es seit Jahrhunderten, die Kraft des Windes zu nutzen, aber erst mithilfe der jüngsten Erfahrungen und technischen Möglichkeiten gelang es, das enorme Potenzial zuverlässig auszuschöpfen.

Heute hat die Windenergie einen Anteil von über acht Prozent an der deutschen Stromversorgung. Die Nutzung des Windes als Energiequelle spielt daher eine tragende Rolle bei der Entwicklung der erneuerbaren Energien hin zu einer wirtschaftlich tragfähigen und klimaverträglichen Energieversorgung bei angemessenen Preisen und hohem Wohlstandsniveau.

Windenergieanlagen nutzen die Bewegungsenergie des Windes, die durch unterschiedliche Luftdruckverhältnisse in der Nähe der Erdoberfläche entsteht. Moderne Windenergieanlagen nutzen das Auftriebsprinzip anstatt des Widerstandsprinzips. Sie setzen dem Wind keinen Widerstand entgegen, sondern der Wind erzeugt beim Vorbeiströmen an den Flügeln der Anlage einen Auftrieb, der Flügel der Anlage in Rotation versetzt. Während in anderen Regionen der Welt die Windenergie auch zum Antrieb von Pumpen eingesetzt wird, dienen Windenergieanlagen in Deutschland heute ausschließlich der netzgekoppelten Erzeugung von Elektrizität.

Um den Ausbau der Windenergienutzung in Deutschland auf hohem Niveau aufrecht zu erhalten, wird neben dem weiteren Ausbau an geeigneten Landstandorten und dem Ersatz alter, kleinerer Anlagen durch moderne und leistungsstärkere Anlagen – dem sog. Repowering – auch der schrittweise Ausbau der Windenergie auf See – der sogenannten Offshore-Windenergienutzung- weiterentwickelt.

Wartung

Was bieten wir: Halbjares- Jahres- und 5 Jahreswartung, Kontrolle der Generatorausrichtung usw
Lesen Sie weiter

Prüfung

Was bieten wir: DGUV-V3, DGUV BGI/GUV-I 5189 Anhang 3, Blitzschutzanlage nach EN61400-24, Bordkränen und Kettenzügen usw.
Lesen Sie mehr

Repowering

Licht an, Verschwendung aus: Eine Energiesparlampe macht das Wohnzimmer genauso hell wie eine herkömmliche Lampe – bloß mit weniger Strom. Also: Gleiches Ergebnis mit weniger Aufwand. Steckt man mehrere Energiesparlampen in einen Kronleuchter, strahlt der Raum noch heller als mit einer klassischen Glühbirne – ohne, dass die Stromrechnung steigen muss. Mit anderen Worten: besseres Ergebnis mit gleichem Aufwand. Gestatten, das Effizienzprinzip: „Gleiches Ergebnis mit weniger Einsatz“ oder „Besseres Ergebnis mit demselben Einsatz“. Soweit, so theoretisch.

In der Praxis gibt es Methoden, die beide Effekte kombinieren. Sie machen nicht nur mehr aus „demselben“, sie machen sogar mehr aus „weniger“. „Repowering“ ist eine davon.

Sonnenenergie

Im Strombereich wird mit Photovoltaikanlagen die Energie der Sonnenstrahlung direkt in Strom umgewandelt. Neue Solaranlagen gehören heute zu den günstigsten Erneuerbare-Energien-Technologien. Mehr als 1,6 Millionen Photovoltaikanlagen stellten Ende des Jahres 2018 mit rund 45 Gigawatt Leistung den zweitgrößten Anteil der Stromerzeugungssysteme bei den erneuerbaren Energien, nach der Windenergie an Land mit einer installierten Leistung von über 52 Gigawatt.

Im Wärmebereich nutzen die Solarkollektoren die Energie der Sonne, um Wärme für die Trinkwassererwärmung oder für Industrieprozesse zu erzeugen.